Schäuble outet sich als Antideutscher: Islam eine Bereicherung

BRD-Marionetten wollen das Vaterland endgültig zerstören

Emmanuele Contini / Shutterstock.com

Ja, Demenz ist keine schöne Sache, und die Betroffenen sind sich ihrer Krankheit nicht immer bewusst – dafür merken es die anderen aber umso deutlicher. Und entweder leidet Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble tatsächlich an Demenz, dann kann er einem nur leid tun, oder die geistige „Inkompetenz“ dieses Herrn hat andere Ursachen.

Rainer Hill

Der Finanzminister fürchtet eher Degeneration der Deutschen durch Inzucht, als Islamisierung!

Jepp, Sie haben richtig gelesen: Wolfgang Schäuble unterstellt den Deutschen Inzucht! Da muss einem doch die Hutschnur platzen – mindestens! Es ist einfach unfassbar, was sich hierzulande deutsche „Volksvertreter“ herausnehmen.

Da dachte man, der Siggi von der SPD hätte schon nicht mehr alle am Sender, als er das eigene Volk, also die besorgten Bürger dieses Landes, als Pack bezeichnete, und auch der noch aktuelle Bundespfaffe Joachim Gauck dem Volk die geistige Kompetenz für Volksbefragung absprach –  das wäre an Beleidigung des deutschen Volkes nicht mehr zu toppen, dachte man, aber denkste.

Schäuble steht für antideutsche Umerziehung

Wolfgang Schäuble sollte unverzüglich und stehenden Fußes den Bundestag verlassen. Politiker, die sich öffentlich so über das eigene Volk äußern, gehören nicht in die Volksvertretung. Des weiteren muss man sich noch einmal in Erinnerung rufen, dass Herr Schäuble Mitglied in der „Christlich Demokratischen Union“ ist. Realsatire?

Und als ob das mit der Inzucht nicht schon schlimm genug wäre, hält dieser Grenzdebile die einfallenden Moslems auch noch für eine Bereicherung, gerade auch im Hinblick auf deren karnickelartige Vermehrung. Allen Ernstes glaubt dieser Mann auch noch, dass die moslemischen Frauen „enormes innovatives Potenzial“ hätten? Hallo? Offensichtlich hat sich Herr Schäuble noch nie mit dem Koran befasst, sonst wüsste dieser Fehlgeleitete nämlich, dass Frauen in der islamischen Welt nichts zu melden haben. Nun, dass Herr Schäuble Frauen verachtet, ließe sich damit erklären, dass er sein schon Jahrzehnte währendes Gefesseltsein an den Rollstuhl einer Frau zu verdanken hat – aber das wäre eher nur ein weiteres Symptom, welches an seiner geistigen Gesundheit Zweifel aufkommen lassen muss.

Auch sollte jemand Herrn Schäuble einmal darüber aufklären, wie es mit der Inzucht und der Unzucht, siehe Kinderehen im islamischen Glauben, aussieht. Kein geistig gesunder Mensch kann und wird das gutheißen können. Stellen Sie sich Deutschland einmal in zehn oder zwanzig Jahren vor, wenn der Islam hier in Deutschland die Oberhand gewonnen haben sollte. Wollen Sie, dass Ihre sechs- oder zehnjährige Tochter beziehungsweise Enkeltochter mit einem notgeilen, alten islamischen Tattergreis zwangsverheiratet und von ihm regelmäßig vergewaltigt wird?

Die gesamte Regierungsclique hält diese Einwanderungswelle für alternativlos sowie das deutsche Volk für überflüssig und lästig, anders kann man diese Herrschaften in Berlin nicht interpretieren.

Investitionen im Nahen und Mittleren Osten

Auch will Schäuble, dass sich die europäischen Staaten mehr in Afrika engagieren, um dort die Wirtschaft anzukurbeln, schließlich verlangen das die Nordafrikaner von uns. Ade, ihr lieben Steuermilliarden, die deutsche Arbeitnehmer erwirtschaftet haben.

Wie wäre es denn mal damit, sich im eigenen Land um die Millionen Armen zu kümmern, anstatt den Genozid der eigenen Bevölkerung zu fördern?

Wenn Deutschland, oder Europa, etwas am Schicksal der Menschen in Afrika ändern möchte, so ist das sicherlich eine gute Idee. Dann fängt man aber am besten damit an, in eben jene Länder keine Waffen mehr zu liefern, die Menschen an der „Flucht“ (*hüstel*) zu hindern, und jene, die bereits hier eingefallen sind, umgehend zurückzuschicken.

Kommentar verfassen

Verfassen Sie den ersten Kommentar!

avatar
wpDiscuz