Deutschland

Tatort Frankfurt (Oder) und die Lügenpresse ist mit dabei

Mai 27, 2016 Rainer Hill 0

In Frankfurt (Oder) soll es kürzlich zu einem unglaublichen Vorfall gekommen sein: Vier Flüchtlinge sollen an einer Straßenbahnhaltestelle fremdenfeindlich angepöbelt und danach auch noch verfolgt worden sein, als diese zu fliehen versuchten. Aber damit nicht genug. Laut diversen (gleichlautenden) Medienberichten sollen Passanten die Angreifer nicht nur angefeuert, sondern auch noch mit ausländerfeindlichen Parolen moralisch unterstützt haben. Dies soll wohl auch dazu geführt haben, dass die Angreifer flugs die flüchtenden Flüchtlinge verfolgten und zwei davon attackierten. Rainer Hill Resultat waren dann aber nur leichte Blessuren, und keiner der Geflüchteten musste in ein Krankenhaus, um dort weiterbehandelt zu werden. Der Täter wurde man habhaft, da es offenbar doch einige der Zeugen für richtiger hielten, die Polizei zu alarmieren. Einer der mutmaßlichen Täter [weiterlesen]

Satire

Willkommenskultur: Deutscher, integriere Dich gefälligst

Mai 19, 2016 Rainer Hill 0

Deutschland gehört schon lange nicht mehr den Deutschen. Die sind ja sowieso alle pfui bäh. Alles Pack, alles Nazis. Der Regierung lästig, weil die ja immer noch ackern und ackern – und dann auch noch unzufrieden sind. Gehen die doch einfach auf die Straße, weil sie den Mumpitz, den die Regierung erzählt, einfach nicht glauben wollen. Okay, das tun nicht alle. Ein großer Teil der Bevölkerung schluckt ja bereitwillig jeden Mist, den die Regierung ihr erzählt (siehe Willkommenskultur). Rainer Hill Demographiewandel? – „uns geht´s gut“, die Renten sind sicher, müssen aber gekürzt werden, investiert in die private Altersversorgung, höhere Steuern und und und – der gut abgerichtete Deutsche frisst den Politikern aus der Hand. Mahlzeit. Aber damit ist es ja [weiterlesen]

Europa

Masseneinwanderung: Sie sind gekommen, um zu bleiben

März 29, 2016 Rainer Hill 1

Also, wer es immer noch nicht begriffen hat: Das, was seit geraumer Zeit Deutschland und Europa überrollt, das sind keine Flüchtlinge, sondern Einwanderer, klassische Asylanten. Sie sind gekommen, um zu bleiben.  Sicher gibt es in den Herkunftsländern dieser Immigranten nicht die gleichen Bildungschancen, wie hier in Deutschland und auch die Karrierechancen sind wahrscheinlich unter aller Kanone. Fakt ist, es lebt sich nun einmal besser in Deutschland. Und daran wollen jetzt so viele Menschen aus Nordafrika und Nahost dran teilhaben. An Rückkehr in ihre Heimatländer denken die Immigranten möglicherweise erst in ein paar Jahren, nachdem sie sich, wie ihre Vorgänger, hier ein gewisses Maß an Wohlstand erarbeitet und auch Gelder in ihre Heimat geschickt haben, um dort schon mal ihre Restfamilie [weiterlesen]

Bürgermeinungen

Bürgerbrandbrief an Kanzlerin Merkel

März 24, 2016 Redaktion 0

Sehr geehrte Frau Dr. Angela Merkel, selbst auf die Gefahr, sogleich in rechtspopulistische Ecke geschoben zu werden, muss ich meinen mittlerweile geschwollenen Kamm abreagieren, in dem ich meinen Protest bei Ihnen ablade.  Seit Jahrzehnten war der Kölner Hauptbahnhof das stete Domizil von jugendlichen Taschendieben aus dem Lager der Sinti bzw. Roma. Hilflos hat schon in den 1990iger Jahren die Politik und Polizei reagiert. Festgenommen, Daten aufgenommen, da strafunmündig an Jugendheim übergeben, am selben Abend geflüchtet und am nächsten Tag wieder am Bahnhof stehend. Die Polizei kannte sie schon vom Aussehen her mit Vornamen. Keine Festnahme, Bestrafung und Ausweisung der Eltern, sondern weiter für Nichtstun mit Sozialleistungen belohnt. Das gehört auch zu den Vorfällen am Silvesterabend erwähnt, nämlich dass die Politik, [weiterlesen]

Deutschland

Merkels Flüchtlingsinferno: Lasset alle Hoffnungen fahren

März 19, 2016 Rainer Hill 1

Wie die Medien ja immer gerne berichten und die „Politkasper“ immer gerne betonen, kommen ja angeblich diese sogenannten Flüchtlinge nach Europa, viele mit Hauptziel Deutschland, weil sie sich hier ein besseres Leben erhoffen – Merkels grenzenloses Flüchtlingsinferno.  Dafür geben sie in ihrer angestammten Heimat alles auf, lassen Haus, Hof, Hund und auch schon mal ihre Frauen zurück. Die Regierungen Europas sind machtlos und die deutsche Rautenkanzlerin sieht es als ihre heiligste Pflicht an, diesen armen Menschen Zuflucht zu gewähren. Rainer Hill Andererseits wird immer wieder berichtet, daß Schlepperbanden eben diese Flüchtlinge nach Europa, Deutschland locken und dafür ein ganzen Batzen Geld abkassieren. Die Folge ist, daß in den Heimatländern und auf dem Weg nach Deutschland, unzählige Flüchtlingslagern entstehen, wo sich [weiterlesen]

Deutschland

Lichterketten? Nicht für deutsche Opfer!

März 12, 2016 Rainer Hill 0

Wo sind eigentlich die ganzen lieben Menschen, ihre Lichterketten, die immer sofort aufschreien, wenn irgendwo in unserem Land Menschen Opfer von Straftaten werden, die angeblich von irgendwelchen Rechten verübt werden? Sind für diese guten Menschen, Deutsche, die Opfer von Asylanten werden, weniger wert?  Rainer Hill Was ist das für eine verlogene „Scheiße“? Da werden seit Wochen regelmäßig und quer durch Deutschland, deutsche Frauen und Kinder von den sogenannten Flüchtlingen sexuell belästigt und von diesen Gutmenschen steht keiner auf und fordert Lichterketten für die Opfer. Kein Aufschrei, keine öffentliche Empörung, nirgendwo Lichterketten und auch die Politik hält sich sich geflissentlich zurück. So etwas nennt man stillschweigendes Dulden. Wo sind die Aufschreie der selbsternannten guten Menschen, wenn alte Leute in der Öffentlichkeit [weiterlesen]

Deutschland

Clausnitz: Der teuflische Tanz von Lügenpresse und Politiker

Februar 29, 2016 Joachim Sondern 3

Scheinbar sind manche Menschen absolut lernresistent, denn sie lassen sich erneut von den angeblich „rechtsradikalen“ Vorfällen in Clausnitz beeindrucken, erstarren sobald die BILD-Zeitung titelt „Wer stoppt den Hass-Mob?“, wie am 22. Februar 2016 geschehen. Jene inszenierte Empörungskampagnen des Systems, zielen darauf, aufrechte Menschen einzuschüchtern.  Joachim Sondern Schließlich sollen Bürger mitnichten darüber nachdenken, hinterfragen was in Clausnitz tatsächlich passierte, sonst könnten sie ja auf die Idee kommen, daß der Verfassungsschutz seine Finger erneut im Spiel hatte, V-Leute eventuell  ihr Teufelswerk verrichteten, ähnlich wie damals hinsichtlich des NSU-Skandals. Déjà-vu mit Folgen? Aus dem NSU-Skandal nichts gelernt Schätzungsweise 40 V-Leute waren im NSU-Umfeld aktiv, versorgten radikale Kräfte mit Sprengstoff sowie Geld. Keineswegs verwunderlich, da Jahre zuvor bereits ein NPD-Verbot scheiterte aufgrund zahlreich eingeschleuster [weiterlesen]

Europa

Flüchtlingskrise: Europa zeigt Merkel endgültig rote Karte

Februar 20, 2016 Joachim Sondern 0

Europa hat endgültig genug von den politischen Entscheidungen Deutschlands hinsichtlich der Flüchtlingskrise. Etliche EU-Staaten wenden sich angewidert ab, können Angela Merkels Entscheidungen keineswegs nachvollziehen. Sollten Bundesbürger weiterhin Merkels Flüchtlingspolitik stützen, wird Deutschland in die globale Bedeutungslosigkeit abrutschen. Premierminister Manuel Valls äußerte bereits einige Tage vor dem aktuellen EU-Gipfel, daß Frankreich keinesfalls mehr Flüchtlinge aufnimmt, als vereinbart. Slowakei, Polen, Tschechien und Ungarn leisten ebenfalls Widerstand, diskutierten in Prag mit Mazedonien sowie Bulgarien über die Sicherung der EU-Außengrenze. Deutschland muss eine Entscheidung treffen: Haltlose, verwirrte Willkommenskultur fördern oder Europa schützen?  Joachim Sondern Im Falle einer Fortsetzung der Willkommenskultur steht Deutschland just alleine da inmitten Europas, verliert alle politischen Bündnispartner, womit die USA ihr Ziel erreicht hätten, Deutschland europaweit isoliert wäre. Infolgedessen würde [weiterlesen]

Deutschland

Schuldkult in Deutschland: Das Trauma einer ganzen Nation

Februar 15, 2016 Joachim Sondern 0

Deutschland wurde offensichtlich in politische Geiselhaft genommen, seitens alliierter Mächte. Eine kurze Epoche von gerade einmal 12 Jahre reichte aus, um Deutschland mittels Schuldkult dauerhaft zu belasten. Selbst anno 2016, über 70 Jahre nach Ende des zweiten Weltkriegs, darf Deutschland keinerlei eigene Entscheidungen treffen, Nationalstolz verkörpern. Kontinuierlich lautet die Parole „gegen das Vergessen“. Vertraut man dem deutschen Volk nicht, daß es aus der Vergangenheit gelernt hat oder warum müssen Politiker samt ihrer Lügenpresse stetig daran erinnern? Wer spricht über das Leid der Deutschen?  Joachim Sondern Niemand, weil es offizielle keinesfalls existieren darf. Fortlaufend wird berichtet, wie schwer das Flüchtlingsleben ist, aber kaum jemand erwähnt, was Deutsche seit Jahren ertragen müssen. Sie sagen: Flüchtlinge hungern, fürchten Gewalt, brauchen Zuneigung, unser Verständnis. [weiterlesen]

Deutschland

Multikulti dient der Selbstzerstörung

Januar 30, 2016 Joachim Sondern 7

Irrtümlicherweise denken etliche Bürger, dass multikulturelle Strukturen der Völkerfreundschaft dienen. Das Gegenteil jedoch ist der Fall, denn Multikulti dient der Selbstzerstörung aller daran festhaltenden Nationen. Sofern Länder in Abhängigkeit  verbleiben, ihre traditionelle Prägung ablegen, existiert keinerlei Kulturenvielfalt mehr, wodurch ein angeblich suggerierter „Kulturenaustausch“ einer konspirativen Völkergleichschaltung gleich kommt.  Joachim Sondern Gesteuerte Politiker fördern das Fremde, vernichten das Eigene und spielen diverse Völker gegeneinander aus. Insbesondere deshalb schleusen jene Herrschaften Millionen Fremde nach Europa, weil sie genau wissen, inwieweit vor allem Europäer ihre Weltmachtsfantasien gefährden würden, sollten sie sich wieder besinnen. Stärken Europäer Familienwerte, echten Zusammenhalt und fangen an das gesamte System zu hinterfragen, könnte Europa souverän auferstehen und ohne Gängelung durch die USA selbstbestimmt handeln. Bisweilen beuten US-Mächte Europas Fähigkeitspotenzials [weiterlesen]