Deutschland

Clausnitz: Der teuflische Tanz von Lügenpresse und Politiker

Februar 29, 2016 Joachim Sondern 3

Scheinbar sind manche Menschen absolut lernresistent, denn sie lassen sich erneut von den angeblich „rechtsradikalen“ Vorfällen in Clausnitz beeindrucken, erstarren sobald die BILD-Zeitung titelt „Wer stoppt den Hass-Mob?“, wie am 22. Februar 2016 geschehen. Jene inszenierte Empörungskampagnen des Systems, zielen darauf, aufrechte Menschen einzuschüchtern.  Joachim Sondern Schließlich sollen Bürger mitnichten darüber nachdenken, hinterfragen was in Clausnitz tatsächlich passierte, sonst könnten sie ja auf die Idee kommen, daß der Verfassungsschutz seine Finger erneut im Spiel hatte, V-Leute eventuell  ihr Teufelswerk verrichteten, ähnlich wie damals hinsichtlich des NSU-Skandals. Déjà-vu mit Folgen? Aus dem NSU-Skandal nichts gelernt Schätzungsweise 40 V-Leute waren im NSU-Umfeld aktiv, versorgten radikale Kräfte mit Sprengstoff sowie Geld. Keineswegs verwunderlich, da Jahre zuvor bereits ein NPD-Verbot scheiterte aufgrund zahlreich eingeschleuster [weiterlesen]

Medienwelt

Deutscher Journalisten-Verband: Vom Täter zum angeblichen Opfer

Februar 4, 2016 Joachim Sondern 1

Da hat die Lügenpresse wieder einmal ganze Arbeit geleistet: Nachdem die Sendung Zapp Anno 2015 darüber berichtete, daß „Neonazis“ im Besitz eines Presseausweise sind, hat der deutsche Journalisten-Verband nunmehr eine Blog-Kampagne unter dem Namen Augenzeugen ins Leben gerufen, wo sie rechte Gewalt gegen Journalisten dokumentieren. Sowas erinnert mitunter gar an gewisse schwarze Listen, einer Mentalität, welcher mit objektiven Journalismus rein gar nichts gemein hat. Natürlich erwähnt niemand wie viel Patrioten wegen Lügenpresse-Journalisten bis dato leiden, stellenweise gar um ihr Leben fürchten müssen.  Joachim Sondern Doch was interessiert dem deutschen Journalisten-Verband eigentlich geltender Pressekodex? Solange man diverse Auflagen der „political correctness“ einhält, stimmen Gehaltsabrechnungen zum Monatsende, und nur das zählt schließlich. Mittels gezielter Diffamierungsartikel wie „Kamerateams bei AfD-Demo in Magdeburg angegriffen“ [weiterlesen]